„Zu einem Erlebnis für die Zuhörer wird dann der MendelssohnKammerChor Berlin. Die enorme Klangfülle beeindruckt die Anwesenden. Stimmen wie aus einem Guss, einfach fantastisch.“

Nordkurier


Passionskonzert

Lechner-Passion Historia der Passion und Leidens unsers einigen Erlösers und Seligmachers Jesu Christi und Werke von Hugo Distler und Paul Hindemith 

Samstag, 12. März 2016, 18:00 Uhr

Evangelische Brüdergemeine Berlin (Herrnhuter), Kirchgasse 14–17 / Donaustraße 66, 12043 Berlin-Neukölln
Eintritt frei (Spende von 10 Euro erbeten)

Sonntag, 13. März 2016, 18:00 Uhr

Lindenkirche, Homburger Straße / Binger Straße, 14197 Berlin-Wilmersdorf
Eintritt 14 Euro (ermäßigt 12 Euro)

MendelssohnKammerChor Berlin

Die Familie Mendelssohn steht seit Jahrhunderten für idealistische Wahrhaftigkeit, mit der sie als Brückenbauer zwischen Tradition und Fortschritt durch die Zeiten ein tolerantes gesellschaftliches Selbstverständnis geprägt hat – sei es als Intellektuelle, Unternehmer, Bankiers oder Künstler. Dieser offene Geist lebt in der Musik der Komponisten der Familie, welcher sich der MendelssohnKammerChor Berlin seit dem Jahr 2005 widmet.

Der MendelssohnKammerChor Berlin ist ein unabhängiges, semiprofessionelles Ensemble, das aus der Kreuzberger Kantorei hervorgegangen ist.

Volkher Häusler

Nach seinem Studium der Hauptfächer Orchesterdirigieren und A-Kirchenmusik in München, Berlin und Weimar gründete Volkher Häusler im Jahr 1986 die Kreuzberger Kantorei und leitete diese bis zu ihrer Umbenennung im Jahr 2005. Auf Grund seines vertieften Interesses am Wirken der Mendelssohns und ihrer Zeit benannte er den Chor im Jahr 2005 in MendelssohnKammerChor Berlin um. Zahlreiche Rundfunkproduktionen und Konzertreisen.

Neben seinem Engagement für die Chormusik wirkte Volkher Häusler als Dirigent und Repetitor an verschiedenen deutschen Theatern. In Studium, privatem Unterricht und internationalen Meisterkursen wurde Volkher Häusler im Orchesterdirigieren besonders von Gunter Kahlert und Colin Metters geprägt; Wilhelm Ehmann und Eric Ericson waren bedeutend für sein Verständnis des Chordirigierens, Hedwig Bilgram für das Orgelspiel und Katharina Begert für den Gesang. Volkher Häusler wirkt auch als Komponist.

CD

CD Lukas-Passion von Heinrich SchützDie CD Lukas-Passion von Heinrich Schütz ist für 15 € beim MendelssohnKammerChor Berlin erhältlich.

→ Kontakt